Gemeinsam füreinander verantwortlich sein

– das ist eine Grundregel! Schwester Amalia lädt dazu ein und macht dabei auch keinen Unterschied zwischen Christen und Muslimen. 650 Kinder kommen jeden Morgen in ihren Kindergarten, direkt neben dem Schwesternkonvent. Die Kinder in Beni Suef suchen ihre Nähe. Die Eltern kommen mit ihren Nöten zu ihr. Auch in der muslimischen Gemeinde ist ihre Arbeit hoch geachtet, so, dass sogar der Imam und andere einflussreiche Menschen ihre Kinder zu ihr bringen.

Weiterlesen …

Gottes Liebe ist unergründlich

Liebe Freunde,
wir haben schöne Weihnachten gehabt und feiern am Mittwoch 20.01.2016 die Epiphanie.
Am 15.01.2016 hatten wir einen wunderbaren Tag. Wir haben zur Armenspeisung eingeladen und alle die gekommen sind konnten mit uns feiern. Wir hatten auch wunderschöne Sachspenden, die wir verteilen konnten und natürlich hat jeder sein Lebensmittelpaket bekommen.

Weiterlesen …

Kollekte für die Armenspeisung

in der Diözese Beni Suef

„Die einen haben Hunger und haben kein Geld. Die anderen haben Geld und werden dennoch nicht satt.“, so beschreibt Schwester Amalia die Situation in Ägypten.

6 Millionen Arbeitslose gibt es zurzeit in Ägypten, die hauptsächlich aus der Tourismusbranche stammen. Viele haben ihre Familien in den Dörfern unterstützt. Dazu sind die Lebensunterhaltungskosten im vergangenen Jahr um 30 Prozent gestiegen.

Weiterlesen …

Aktueller Hinweis zu Gruppenreisen nach Ägypten

Liebe Ägyptenfreundinnen und Ägyptenfreunde!

Unsere Partnerschaft lebt durch die Begegnungen in Ägypten und hier bei uns im Kirchenkreis Moers. Es finden regelmäßig Begegnungen statt. Gerne kommen wir auch zu besonderen Gelegenheiten mit unseren Schwestern zu Ihnen in die Gemeinde. Mitglieder des Entwicklungshilfeausschusses reisen regelmäßi zu unseren Freunden nach Ägypten. Eine Mitreisemöglichkeit einzelner Personen besteht nach Absprache.

Durch die aktuelle politische Situation sind zurzeit keine Gruppenreisen geplant.

Pastor Dietmar Boos
Vorsitzender des Entwicklungshilfeausschusses

Cairo_02_06

Jahresbericht 2015

Liebet Eure Feinde!

Der ägyptisch-stämmige Künstler Tony Rezek hat kurz nach der brutalen Enthauptung von 21 Christen in Libyen im Januar 2015 eine Ikone zu Ehren der Getöteten geschaffen. In seinem Internetblog schreibt er, was ihn dazu bewogen hat:

Als ich mit meinen Eltern an einem kühlen Samstagnachmittag in der Küche saß, schaltete ich den Fernseher ein, wo sie von dem Video sprachen, das ISIS in Libyen veröffentlicht hat. Das Video zeigt die brutale Enthauptung von 21 koptisch-orthodoxen Christen.

Weiterlesen …

Reisebericht: Ägypten im Oktober 2014

Cairo

Im Oktober 2014 haben wir unsere Freundinnen und Freunde in Kairo und Beni Suef besucht. In der Deutschen Gemeinde lernten wir das neue Pfarrer-Ehepaar Nadia und Stefan El Karsheh kennen, die beide gut arabisch sprechen. Während unserer Zeit in Kairo gab es einen Bombenanschlag in Downtown und einmal mussten wir eine Schießerei miterleben, bei der ein Soldat mit dem Maschinengewehr um sich schoss. Bei einer Spontan-Demo haben wir schnell die Seitenstraße aufgesucht und uns vom Geschehen entfernt. Dies zeigt die besondere Situation in Ägypten! Trotzdem, wenn man sich in Kairo vorsichtig bewegt und nicht die Sensation sucht, ist man sicher.

Weiterlesen …