Armenspeisung

„Die einen haben Hunger und haben kein Geld. Die anderen haben Geld und werden dennoch nicht satt.“, so beschreibt Schwester Amalia die Situation in Ägypten.

Fast 12 Millionen Arbeitslose gibt es zurzeit in Ägypten. Viele stammen hauptsächlich aus der Tourismusbranche und haben ihre Familien in den Dörfern unterstützt. Dazu sind die Lebensunterhaltungskosten im vergangenen Jahr um 30 Prozent gestiegen.

„In dieser besonderen Zeit müssen wir den Armen und Kranken helfen und sie unterstützen. Ihnen fehlt das tägliche Brot, ihre Kinder hungern.“ Schwester Amalia ist in den Gemeinden der Diözese unterwegs, spricht mit den Priestern und lädt die Ärmsten zu einer monatlichen Armenspeisung ein. Sie spricht mit jedem und sucht für jeden nach einer Perspektive. Jeder der kommt, erhält ein Lebensmittelpaket mit Grundnahrungsmitteln, für den nächsten Monat und 100 LE (Ägyptische Pfund, dies entspricht 5,- €). Viele Familien – Witwen, Kinder, Kranke und alte Menschen – warten auf ihre Hilfe.

Schwester Amalia sagt: „Ich hänge an Gottes Hilfe und spüre täglich SEINE Liebe. In der Bibel steht: Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen. (Mt. 25,34-36) Ich sehe, dass viele Menschen in Not sind. Meine Mittel sind begrenzt und doch erfahre ich, dass Gott mir hilft, das Leid zu lindern und dass es Menschen gibt, die mich darin unterstützen.“

 

Die Gebäude des Schwesternkonvents, des Krankenhauses und des Kindergartens von Sr. Amalia stehen eng auf einem gemeinsamen Grundstück. Das neue Krankenhaus benötigte dringend einen Parkplatz und das alte Kindergartengebäude war baufällig geworden. Bischof Ghabrial entschied sich dazu, auf dem Gelände des Kindergartens ausreichend Parkfläche zu schaffen. Darüber wurde nun ein neues Gebäude u.a. für den Kindergarten und die Armenspeisung von Sr. Amalia errichtet. Bis hier jedoch die nächste Armenspeisung stattfinden kann, muss noch einiges investiert werden. Solange findet die monatliche Armenspeisung in den umliegenden Kirchen statt.

Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Schwester Amalia mit Ihrer Spende.

Verwendungszweck: 150310000 / 36000202 Armenspeisung