Mahabba Schule

Einen 10-minütigen Fußweg vom Salam-Center entfernt, liegt die MAHABBA-Schule, im direkten Müllgebiet. Diese Schule ist eine private Einrichtung der DSM und wird von Sr. Demiana geleitet. Sie finanziert sich durch Schulgeld und Spenden! Mitten im Müll, Wand an Wand mit den Behausungen der Ärmsten der Armen, nimmt sie Kinder aus Müllsammler-Familien und dem Mittelstand auf. Die Schule ist so von ursprünglich 450 auf über 2.600 Schulplätze angewachsen. Das monatliche  Schulgeld von umgerechnet 25.- € wird für Kinder aus dem Müll über private Spender finanziert. Hierüber werden Bücher, Schulkleidung und eine eigene Krankenversicherung – aber auch die Lehrerinnen- und Lehrergehälter bezahlt. Geschwisterkinder werden ohne Schulgeld aufgenommen.

Wenn bei staatlichen Schulen die Klassenstärke bei durchschnittlich 60 Kindern liegt und frontal unterrichtet wird, so liegt sie in der Mahabba Schule bei unter 30 und zeichnet sich durch Kleingruppenarbeit und methodische Vielfalt aus. Die Privatschulen werden regelmäßig von staatlichen Stellen bewertet. Dabei hat die Mahabba Schule in den letzten Jahren viele Auszeichnungen bekommen. 2011 konnte sogar die erste ehemalige Schülerin als Lehrerin an der Schule eingestellt werden.

Verwendungszweck: 150310000 / 36000203 Mahabba Schule