Bilderbogen – Besuch aus Beni Suef und Ezbet el Nakhl

Bilderbogen – Besuch aus Beni Suef und Ezbet el Nakhl

Eine Woche waren unsere Geschwister aus der koptischen Kirche bei uns im Kirchenkreis Moers zu Gast. Das Besondere an der Begegnung war, dass wir zum ersten Mal alle Projektverantwortlichen der Partnerschaft aus Beni Suef und Ezbet el Nakhl gemeinsam zu Besuch hatten.

Nach dem Besuch beim Superintendenten standen am Donnerstag die ersten Besuche in den Kirchengemeinden Moers-Utfort, Moers-Hochstrass und Moers-Asberg auf dem Programm, sowie ein Seminar für Lehrerinnen und Lehrer im Schulreferat und ein Abendessen in der Kirchengemeinde Repelen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Freitag stand für die Schwestern aus Beni Suef unter dem Thema Gemeindediakonie. Sie besuchten u.a. einen Kindergarten in Baerl und das Café Klamotte in der Kirchengemeinde Homberg.
Die Schwestern aus Ezbet el Nakhl hatten ihren ersten Schulbesuch in dem Clara-Schumann-Gymnasium in Dülken und am Nachmittag besuchten sie einen Unterstützerkreis in der Freien Evangelischen Gemeinde Marxloh.
Der „Gemeindedienst für Mission und Ökumene“ war am Samstagmorgen der Gastgeber, informierte über die Arbeitsfelder und exemplarisch über ein kleines Lernmodell. Es ging um die weltweite Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll und den Weg des Plastiks um die Welt. Am Nachmittag gab es ein Schwesterntreffen mit den Kaiserswerther Schwestern in ihrem Mutterhaus. Im Anschluss stand die Oper „Die Zauberflöte“ als Puppentheater auf dem Programm.

„von herzen evangelisch“

Unter diesem Motto feierte der Kirchenkreis Moers das  Reformationsjubiläumsjahr 2017, mit einem Gottesdienst auf der Halde Rheinpreußen und einem Pilgerweg zur Stadtkirche in Moers. Vor dem Gottesdienst, unter dem Motto „von herzen koptisch“, bekamen die Schwestern die Gelegenheit, die Situation von koptischen Christen in Ägypten zu erläutern. Während des Festes an der Stadtkirche gab es vielfältige Begegnungen und Gespräche.

Die Regenbogenschule in Moers-Meerfeld, die schon viele Jahre die Arbeit der Mahabba Schule im Müllgebiet unterstützt, lud am Montag zu einer Unterrichtshospitation und einer Kinderkonferenz ein. Hier bekamen die Schwestern wichtige Impulse für ihre eigene Arbeit.
Am Nachmittag besuchten die Schwestern aus Beni Suef Pfarrer Uwe Klein in Orsoy und bekamen einen Einblick in das Thema Kirchbausanierung. Die Schwestern aus Ezbet el Nakhl berichteten in dieser Zeit in der Kirchengemeinde Moers über ihre Arbeit.

Dienstag bekamen das Gymnasium Filder-Benden und das Willy-Brandt-Berufskolleg Besuch von unseren Schwestern.

„Suchet der Stadt Bestes“

hieß das Thema des Partnerschafts-Gottesdienst am Dienstagabend, der gemeinsam mit den Schwestern, den Mitgliedern des Entwicklungshilfeausschusses und dem Superintendent Wolfram Syben gestaltet wurde. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Kantor Jürgen Kuns sowie einem Bläser-Quartett aus der Christuskirche Rheinhausen begleitet. Die Predigt hielt Pastor Dietmar Boos.

Am Mittwoch hieß es dann Abschied nehmen. Wir danken Sr. Amalia, Sr. Joanna, Sr. Virginia und Sr. Priscilla aus Beni Suef und Sr. Maria sowie Sr. Demiana aus Ezbet el Nakhl für ihren Besuch und die vielen offenen Gespräche, die uns einen aktuellen Einblick in die Situation von Christen in Ägypten vermittelt haben.

 

Schreibe einen Kommentar